Interviewreihe: 10 Fragen an 10 Experten zum Online-Marketing Arbeitsmarkt

Mit der rasanten Entwicklung der Online-Marketing-Branche wird auch ihr Arbeitsmarkt immer attraktiver. Insbesondere junge Leute zieht es verstĂ€rkt in Unternehmen, die sich auf das Internet fokussiert haben. Doch was erwartet Mitarbeiter im Online-Marketing? Genau das haben wir 10 Branchenexperten gefragt. Als neunten Interviewpartner haben wir Dino Leupold von Löwenthal, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der verticalAds Group GmbH in MĂŒnchen befragt.

1/10

online-marketing-jobs.de: Hallo Dino, Du bist GeschĂ€ftsfĂŒhrer der verticalAds Group GmbH. In Deiner Position entscheidest Du auch ĂŒber zu besetzende Stellen mit geeigneten Bewerbern. Was sollte man als solcher in der Online-Marketing-Branche grundsĂ€tzlich mitbringen?

Dino Leupold von Löwenthal: Kontakte in der Branche sind ein absolutes Plus: Ein großes Business-Netzwerk kann einem wichtige TĂŒren öffnen. Besonders Erfahrungen im Affiliate Marketing sind entscheidend, um schnell in die komplexen Arbeitsprozesse hereinzukommen. Besonders wichtig ist mir, dass meine Angestellten keinerlei Scheu vor Kommunikation haben. Kontaktfreudigkeit ist dabei genauso bedeutend wie ein gutes Zahlen- und MarktverstĂ€ndnis, um immer den Überblick zu behalten. An erster Stelle steht fĂŒr mich die Menschlichkeit. Viele aufkommende Probleme kann man mit einer Portion an emotionaler Intelligenz lösen. Bei all der Performance, um die es in unserer Branche immer geht, sehe ich dies als großes Plus, welches man sich definitiv behalten soll.

2/10

online-marketing-jobs.de: Und was muss dagegen ein Arbeitgeber im Online-Marketing bieten, um gute Mitarbeiter zu gewinnen und langfristig halten zu können?

Dino Leupold von Löwenthal: Als Arbeitgeber hat man eine Menge Möglichkeiten, Mitarbeitern das Arbeiten angenehmer zu gestalten. Unsere Mitarbeiter werden gut und fair vergĂŒtet und bekommen in der Regel unbefristete ArbeitsvertrĂ€ge. Auch versuchen wir ihnen ein abwechslungsreiches Arbeitsumfeld zu bieten, in dem Besuche von Konferenzen oder Messen gerne unterstĂŒtzt werden. Neben flexiblen Arbeitszeiten und Home Office-Möglichkeiten versuchen wir auch mit einer guten Lage unserer BĂŒros und moderner, technischer Ausstattung, Tee, Kaffee, Obst und vielen anderen sozialen Leistungen unserem Team die Anwesenheit im BĂŒro noch angenehmer zu machen.

3/10

online-marketing-jobs.de: Welche Segmente im Online-Marketing erfreuen sich aktuell besonderer Beliebtheit? Und decken sich diese mit der Nachfrage auf Arbeitgeberseite?

Dino Leupold von Löwenthal: Beliebt sind sicher die Standarddisziplinen, mit denen die meisten Unternehmen immer wieder konfrontiert werden: die Optimierung von SEA und SEO, das Programmatic Advertising, Native Advertising und auch Tracking. Neben den klassischen Marketing-Instrumenten spielt aber auch das Affiliate-Marketing eine wesentliche Rolle. Wir merken gerade durch die hohe Bewerbernachfrage von beispielsweise Data Analysts bis hin zu Statistikern immer wieder, wie gefragt unser Segment eigentlich ist.

4/10

online-marketing-jobs.de: GefĂŒhlt werden heutzutage viele AuftrĂ€ge an Freelancer vergeben und es wird immer weniger unternehmensintern produziert und abgewickelt. Verlieren feste Anstellungen im OM-Bereich an PopularitĂ€t? Setzen die Unternehmen lieber auf externe Dienstleister oder Agenturen?

Dino Leupold von Löwenthal: Jein. Auch externe Dienstleister und Agenturen haben ja Festanstellungen. AbhÀngig von der individuellen Firmensituation kann die Arbeit als Freelancer eine echte Alternative und sogar attraktiver sein. Deshalb: Outsourcing hat keinerlei Einfluss auf die PopularitÀt. Eher im Gegenteil: die FlexibilitÀt steigt.

5/10

online-marketing-jobs.de: Welche Rolle spielen heutzutage flexible Arbeitszeiten, also Teilzeitmodelle und Home-Office-Lösungen?

Dino Leupold von Löwenthal: Eine sehr wichtige! Die Generation von heute setzt immer mehr eine gesunde Work-Life-Balance im Job voraus. Das starre Nine to Five-Modell, was unsere Eltern und Großeltern noch kannten und lange nicht in Frage gestellt wurde, ist ĂŒberholt. Ich selbst bin der Meinung, dass die FlexibilitĂ€t in Maßen stattfinden soll. FlexibilitĂ€t in Zeit und Ort kann ProduktivitĂ€t schaffen, zudem ist es ein großer AttraktivitĂ€tsfaktor fĂŒr Arbeitnehmer. Gleichzeitig darf man die Wichtigkeit von persönlichen GesprĂ€chen, den Gedankenaustausch zwischen Kollegen und Chefs nicht unterschĂ€tzen – die Dialoge zwischen TĂŒr und Angel sind oft die effektivsten. Telefon, Skype und bloßer E-Mail-Kontakt können nie ganz das direkte GesprĂ€ch ersetzen. Mein Fazit ist dabei: Die Mischung macht’s.

6/10

online-marketing-jobs.de: Wie kann ein Jobsuchender herausfinden, ob ein Arbeitgeber hÀlt, was er verspricht? Sind die einschlÀgigen Bewertungsportale im Internet da ein gutes Instrument?

Dino Leupold von Löwenthal: Sie sind auf jeden Fall ein Gradmesser. Dennoch sollten sie nicht wesentliche Entscheidungsgrundlage sein, da die Meinungen von Menschen ĂŒberzogen sein können und Leser nicht den Gesamtkontext kennen. Hier spielt wieder das persönliche Business-Netzwerk, eine wichtige Rolle: Man sollte bei Ungewissheit ĂŒber einen Arbeitgeber gegebenenfalls Personen fragen, die das Unternehmen kennen oder bestenfalls schon dafĂŒr gearbeitet haben. Ansonsten gibt es nicht viele Möglichkeiten, im Vorhinein die Spreu vom Weizen zu trennen. Dies gilt natĂŒrlich beider maßen, fĂŒr Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

7/10

online-marketing-jobs.de: Konzern, Agentur, Startup: Kannst Du eine Empfehlung abgeben, in welcher Lebensphase man sich in welche Richtung orientieren sollte? Oder ist das absolut individuell?

Dino Leupold von Löwenthal: Individueller geht es fast schon gar nicht mehr. Es gibt Menschen, die oftmals nur in einer dieser Bereiche wirklich hineinpassen. Ich sehe alle drei Bereiche auf einer Skala, von weniger unabhĂ€ngig bis sehr unabhĂ€ngigen ArbeitsablĂ€ufen. Jeder Mensch ist anders und manche arbeiten unter vorgeschriebenen Zielen besser, andere blĂŒhen in einem freien Arbeitsalltag auf. Allgemein ist natĂŒrlich zu sagen: Je mehr Erfahrung gesammelt wird – auch in unterschiedlichen Bereichen – desto höher der Mehrwert fĂŒr die Karriere und die soziale Entwicklung.

8/10

online-marketing-jobs.de: Nachhaltigkeit hÀlt Einzug in der Wirtschaft. Immer mehr Unternehmen setzen auf ethisch vertretbare Produktionswege, Produkte und Arbeitsbedingungen. Ist auch bei Unternehmen im Bereich Online-Marketing so ein Trend zu erkennen?

Dino Leupold von Löwenthal: Auf alle FĂ€lle! Aber: Nachhaltigkeit darf kein Trend sein, sonst rutscht man ganz schnell in die Schiene billigen Greenwashings hinein. Nachhaltig kann man nicht „mal eben“ werden, dafĂŒr mĂŒssen viele Strukturen innerhalb der Organisation umgedacht werden. Doch meiner Meinung nach hat das nichts mit speziellen Branchen zu tun, vielmehr mit der Einstellung bzw. der Überzeugung der Management-Ebene eines jeden Unternehmens.

9/10

online-marketing-jobs.de: Hand aufs Herz: Ein Großteil der wirklich exklusiven Stellenvergaben laufen auch im Online-Marketing ĂŒber Vitamin B, oder?

Dino Leupold von Löwenthal: Die Hand lege ich gerne aufs Herz: Ja, das ist natĂŒrlich so. Vitamin B, ein starkes Business-Netzwerk und eine gute Portion Kontaktfreudigkeit sind das A und O. Aber ist das nicht in jeder Branche so? Wenn der Bewerber authentisch ist und dazu noch wertvolle Erfahrungen mitbringt, ist das schon die halbe Miete. Kennt man ihn noch dazu – etwa durch gemeinsame Kontakte – erleichtert es das Bewerbungsverfahren sicherlich.

10/10

online-marketing-jobs.de: Warum ist ausgerechnet die verticalAds Group GmbH eine gute Anlaufstelle fĂŒr qualifizierte FachkrĂ€fte?

Dino Leupold von Löwenthal: VerticalAds ist fĂŒhrender Anbieter von Performance-Marketing-Lösungen. Wir arbeiten eng mit namhaften Kunden wie Conrad, Lensbest oder Telefonica zusammen. Unser Ziel in allem, was wir machen, ist die fĂŒhrende Position in QualitĂ€ts- und ServicefĂŒhrerschaft beizubehalten und weiter auszubauen. Genauso wie wir als Unternehmen weiter wachsen wollen, ist es uns wichtig, dass unsere Mitarbeiter professionell und persönlich mit uns weiterwachsen können. Genau daraus ziehen wir unsere StĂ€rke und Motivation.

Zur Startseite